Der Fall wird vorgestellt

Fallvorstellung

Der Ratsuchende schildert sein Problem. Dabei versucht er alle relevanten Informationen die für den Fall wichtig sind weiter zu geben. Natürlich gehören auch Emotionen die ausgelöst wurden zu der Erzählung. Bereits das Schildern des Problems kann auf den Ratsuchenden entlastend wirken.

Der Berater hört in dieser Phase nur zu und macht sich eventuell Notizen. Nur bei großen Verständnisschwierigkeiten fragt der Berater nach. Selbstverständlich sollten keine Wertungen oder (auch nonverbale) abschätzige Äußerungen gemacht werden.